Sicherheitshinweise und weitere Infos

Versicherung für Modellpiloten

Das es immer wieder zu Schäden und Unfällen mit Flugmodellen kommt, ist eine Versicherung gegen Personen- und Sachschäden jedem Modellpiloten zu empfehlen. In der Regel muss jeder Hobby-Pilot versichert sein wenn er auf einem Modellflugplatz starten will.

>> Auswahl an Ratgeber Büchern zum Thema Modellflug
Diese Versicherung wird von manchen Versicherungsgesellschaften angeboten, sind aber vor allem bei Händlern (Der Schweighofer, Modellbau Lindinger, …) und beim deutschen oder österreichischen AERO Club erhältlich. Wer sein Fluggerät mit in den Urlaub nehmen möchte, sollte nachfragen ob die Versicherung auch im Ausland gültig ist.

Große Modelle mit einem Abfluggewicht über 25 kg

Modelle mit einem Abfluggewicht über 25 kg müssen zugelassen werden! Der dafür notwendige Antrag ist in Österreich an die Abteilung AOT / ACE der Austro Control in Wien zu richten.
Adresse: Schnirchgasse 11, A-1030 Wien

Der Ort der Abnahme wird mit dem Prüfer vereinbart und auch für die Anreise muss dem Prüfer abgegolten werden. Die Standards denen das Modell entsprechen muss, sind in den deutschen Nachrichten für Luftfahrer (NfL II-101/99) nachlesbar.

Einsatz von Fernsteuerungen mit 2,4 GHz Sendern

Am 27. Mai 2008 wurde in einer Sitzung des Ausschusses für Konformitätsbewertung von Telekommunikationsgeräten und Marktüberwachung (TCAM), der EWR Mitgliedstaaten und der Europäischen Kommission, in der Übereinkunft der Richtlinie 1999/5/EG der Betrieb von Modellfernsteuerungen im 2,4 GHz Frequenzbereich, entsprechend der europäischen Klasse 1 Funkschnittstelle ‘SubClass 22′, in Europa erlaubt.

Frequenztabellen

Um die Steuerfrequenzen von anderen Fernsteuerungen und Modellen nicht zu stören, muss man sich mit den Modell-Piloten vor Ort immer mit absprechen. Die Doppelbelegung eines Frequenz-Kanals für unweigerlich zum Absturz. Zur Information folgen daher die Frequenztabellen für 35 MHz und 40 MHz. Sendeanlagen die im 2,4 GHz-Bereich arbeiten mit adressierten Steuersignalen und müssen daher nicht abgestimmt werden.


Die Kommentarfunktion ist geschlossen.