Tipps für Modellheli-Anfänger

Tipps für die ersten Flugversuche mit Mini-Hubschraubern

Bevor es mit den ersten Flugversuchen los geht muss der Hubschrauber erst einmal geladen werden und auch die Fluganleitung sollte aufmerksam gelesen werden, das erspart viel Frust.

>> Große Auswahl an Ratgeber Büchern zum Thema Modellflug

Ein möglichst leerer Raum mit einem Teppich auf dem Boden ist für die ersten Versuche ideal. Zwei bis drei Akku-Ladungen sollten nur einmal dazu verwenden werden um das Schweben zu erlernen und zu üben.

Der erste Versuch sollte wie folgt aussehen: Vom Boden abheben, mit dem Trimmregler austrimmen und wieder auf dem Boden absetzen.
Beim nächsten Mal kann man dann schon versuchen einmal auf und ab zuschweben bevor der Hubschrauber wieder gelandet wird. Erst wenn das sicher funktioniert kann mit dem Vorwärtsflug begonnen werden.
Seid nicht verzagt wenn’s nicht gleich beim ersten Mal funtioniert, es gehört Geduld und Spucke dazu bis man den Helikopter sicher im Griff hat. Die weichen Knie des Piloten sind auch ganz normal und sind keinem Modellflieger fremd.

Aller Anfang ist schwer aber mit etwas Hilfe kein Problem

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass ein Modellhubschrauber kein Spielzeug ist und alles was größer als ein Mini-Hubschrauber ist, hat in den Händen von Kindern nichts verloren!
Der Umgang mit Flugmodellen muss erlernt werden, da sonst schwere Unfälle und erhebliche Sachschäden verursacht werden können.

Auch wenn es einfach aussieht, gehört die Heli-Fliegerei zur Königsklasse des Modellflugs. Daher empfiehlt es sich die Hilfe von einem erfahrenen Modellpiloten in Anspruch zunehmen. Falls Sie keinen Hobby-Piloten kennen, fragen Sie beim nächsten Modellfachhändler oder besser bei einem Modellflieger-Club in Ihrer Nähe um Unterstützung an. Man wird ihnen mit Sicherheit weiterhelfen!
Es werden von verschieden Firmen natürlich auch Kurse angeboten in denen man die sichere Handhabung und den Flug des Modells erlernt.

Wer auf Nummer sicher gehen möchte kann die ersten Trainigsflüge mit einer Simulator-Software auf dem eigenen PC absolvieren. Man bekommt recht brauchbare Programme am ca. € 100,- beim Fachhändler.

Viel Spaß und viel Glück auf dem Weg zu einem faszinierenden und spannenden Hobby!

In diesem Sinne:
Glück ab und gut Land

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.